Niederrhein

Tickets vom Automaten

Das 365-Euro-Jahreticket nach dem Wiener Modell wird auch in Duisburg diskutiert. Auf Wunsch der CDU-Fraktion hat der Verkehrs­verbund Rhein-Ruhr (VRR AöR) eine Modellrechnung vorgelegt. Für Duisburg bedeutet dies, Zahlungen an den Verkehrsbund in Höhe von 11,6 Mio. €/Jahr. 365-Euro-Jahresticket erfordert zusätzlich Investitionen in Kapazitäten „Mit der Modellrechung für ein 365-Euro-Jahresticket bringt der VRR Trans­parenz in die Diskussion um die Einführung eines derartigen Angebots. Es muss klar sein, was es kostet.

Digitale-Fahrgast-Informations-Anlagen im Kreis Wesel ausbauen

Auf Einladung des CDU-Fraktionsvorsitzenden im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), Frank Heidenreich, nahm jetzt der designierte CDU-Landratskandidat für den Kreis Wesel und Moerser CDU-Fraktionschef, Ingo Brohl an einem Hintergrundgespräch im VRR teil. Gemeinsam mit dem CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Frank Berger und der CDU Parteivorsitzenden Rheinberg, Sarah Stantscheff wurden Standorte und Fördermöglichkeiten für Digitale-Fahrgast-Informations-Anlagen (DFI) erörtert. Brohl: „Nicht immer ist ein Smartphone griffbereit, manchmal gibt es einfach die Situation auch nicht her, um schnell zu

VRR sichert Verkauf von DB-Tickets in Kleve, Wesel und Dinslaken

„Tickets für den Fernverkehr der Deutschen Bahn wird es auch weiterhin an den Bahnhöfe in Kleve, Wesel und Dinslaken geben“, berichtet Frank Heidenreich (CDU) vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr. „Wenn mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember der neue Vertriebsdienstleister das Geschäft an den Bahnhöfen übernimmt, dann wird es nicht nur eine Beratung für Fahrscheine des VRR geben. Der VRR konnte erreichen, dass der neue Dienstleister – Transdev – sich auch um den

VRR-Raum erhält 621 Mio. € für Sanierung von Straßen- und Stadtbahnen

„Große Freude macht sich breit nach der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung ‚Kommunale Schiene‘ zwischen Land und 15 Verkehrsunternehmen. Die CDU-geführte Landesregierung kommt ihrem Versprechen nach und verpflichtet sich, eine Milliarde Euro für Erneuerungs­investitionen zu geben. Damit soll das Netz der Straßenbahnen und Stadtbahnen erneuert werden“, erläutert Frank Heidenreich (CDU), Vorsitzender der CDU-Fraktion im VRR und Ratsmitglied aus Duisburg. Kommunale Schiene: Erneuerung des Stadt- und Straßenbahnnetzes Mit der am Montag in Herne