CDU zu S9-Ausfällen: Busse als Ersatzverkehr und notfalls Co-Manager für Abellio

Seit Monaten hat Abellio Probleme, das beauftragte Angebot für die S-Bahn Rhein-Ruhr zu erbringen. Betroffen sind insgesamt die Linien S3 und S9. Besonders stark betroffen ist der Ast Gladbeck-Recklinghausen der S9.

Diese neue Strecke, die “Hertener Bahn” war bereits beworben worden. Von einer verlässlichen Bedienung der Strecke kann derzeit keine Rede. Damit Abellio die vertraglichen Verpflichtungen ansatzweise erbringt, fordert die CDU-Fraktion im VRR einen Schienenersatzverkehr. Ausfälle sollen durch Busse kompensiert werden!

Sollte sich kein Verbesserung einstellen, kann sich die CDU wie bei anderen Verkehrsunternehmen zuvor auch vorstellen, dass ein Co-Manager eingesetzt wird. Dieser hat die Betriebsführung durch Abellio dann zu überwachen.

Jörg Jedfeld und Frank Heidenreich von der CDU-Fraktion im VRR zur Situation bei der S9

Das Video fasst Statements der CDU-Politiker Jörg Jedfeld und Frank Heidenreich zusammen. Der Duisburger Frank Heidenreich ist Vorsitzender sowohl der CDU-Fraktion im VRR als auch des Verwaltungsrates der VRR AöR. Jörg Jedfeld aus Haltern ist Mitglied des Kreistags Recklinghausen und von diesem in die Gremien des VRR entsandt.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0 0