VRR-Statistik: Sicherheit in Zügen ist größer geworden

Frank Heidenreich (CDU) im Gespräch mit Sonja Dietl über Erfolge bei der Sicherheit in Nahverkehrzügen und S-Bahnen. Anlass ist die Veröffentlichung eines Bericht durch den VRR.

Es wird sicherer, aber es gibt noch was zu tun. Es zeigt sich, dass im letzten Jahr die vom VRR veranlassten Verfügungsdienste 4.785 mal dort eingegriffen haben, wo es nötig war. Das ist – auch wenn es gesellschaftlich keine schöne Nachricht ist – ein Zeichen, dass die Verfügungsdienste richtig und wichtig sind.

Hier die Entwicklung in Zahlen: 2018: 5.407 Ereignisse
2019: 4.785 Ereignisse

Kernbotschaft ist damit klar: Die Verfügungsdienste sorgen für objektive Sicherheit und ein besseres Sicherheitsgefühl bei Fahrgästen und Zugpersonal.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0