Ruhr-West

Digitale-Fahrgast-Informations-Anlagen im Kreis Wesel ausbauen

Auf Einladung des CDU-Fraktionsvorsitzenden im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), Frank Heidenreich, nahm jetzt der designierte CDU-Landratskandidat für den Kreis Wesel und Moerser CDU-Fraktionschef, Ingo Brohl an einem Hintergrundgespräch im VRR teil. Gemeinsam mit dem CDU-Kreistagsfraktionsvorsitzenden Frank Berger und der CDU Parteivorsitzenden Rheinberg, Sarah Stantscheff wurden Standorte und Fördermöglichkeiten für Digitale-Fahrgast-Informations-Anlagen (DFI) erörtert. Brohl: „Nicht immer ist ein Smartphone griffbereit, manchmal gibt es einfach die Situation auch nicht her, um schnell zu

VRR sichert Verkauf von DB-Tickets in Kleve, Wesel und Dinslaken

„Tickets für den Fernverkehr der Deutschen Bahn wird es auch weiterhin an den Bahnhöfe in Kleve, Wesel und Dinslaken geben“, berichtet Frank Heidenreich (CDU) vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr. „Wenn mit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember der neue Vertriebsdienstleister das Geschäft an den Bahnhöfen übernimmt, dann wird es nicht nur eine Beratung für Fahrscheine des VRR geben. Der VRR konnte erreichen, dass der neue Dienstleister – Transdev – sich auch um den

VRR-Fahrschein

Am Dienstag der Woche hat der Verwaltungsrat der VRR AöR die Durchführung eines ticketfreien Nahverkehrstags im nächsten Jahr beauftragt. „Wir wollen für den Nahverkehr werben. Daher wollen wir allen Bürgern ermöglichen, Bus und Bahn einen Tag kostenlos zu testen. Ziel ist, hierdurch neue Nutzer zu gewinnen – Gelegenheitsnutzer wie auch neue Berufspendler“, erklärt Frank Heidenreich, Vorsitzender der CDU-Fraktion im VRR. 40 Jahre VRR Mit dem verbundweiten Nahverkehrstag will die CDU

Neue Arbeitsgruppe fokussiert Digitalisierung des VRR

Die politischen Gruppierungen im Verwaltungsrat der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr AöR haben sich darauf verständigt, eine Arbeitsgruppe „Digitales“ einzurichten. In enger Zusammenarbeit mit der Verwaltung soll der Informationsaustausch zwischen Verwaltung und Politik verstetigt werden und eine detailliertere Berichterstattung erreicht werden. Ziel soll unter anderem sein, Denkanstöße zu IT-Projekten und -bedarfen zu geben, und ein frühzeitiges Erkennen einer Befassung in den weiteren Gremien zu ermöglichen. „Derzeit erarbeitet der VRR einen neuen eTarif, der